Terrasse Ferienhaus Maison Blanche

Ferienhaus Maison Blanche in Arco da Calheta

Balkon und Terrasse Maison Blanche
Balkon und Terrasse Maison Blanche

Das Ferienhaus Maison Blanche in Arco da Calheta war nach einigen Wirren unserer Unterkunft auf Madeira. Sucht man auf Madeira eine passende Unterkunft hat man die Qual der Wahl.
Nachdem wir uns für Madeira entschieden hatten machten wir das, was wohl die meisten tun, wir marschierten ins Reisebüro um uns zu informieren. Das Angebot war reichlich aber dem Mainstream zu folgen und ein Hotel in Funchal zu buchen, das war doch nicht unser Ding.

Anmerkung: Ich möchte hier auf keinen Fall Hotelunterkünfte schlecht reden, die Vorteile der Verpflegung inkl. Frühstück und Abendessen, Wellness, Pool und vieles mehr wird von vielen geschätzt und das große Angebot zeigt die Beliebtheit.
Eine weitere Eigenheit der Pauschalangebote ist die starke Konzentration des Angebots auf Funchal und seine nähere Umgebung. Wer den kosmopolitischen Flair liebt und in Laufnähe touristische Attraktionen erwartet ist dort besten aufgehoben.

Nachdem die Pauschalangebote für uns ausschieden und wir unsere Präferenzen definiert hatten war klar, wir favorisieren eine Ferienwohnung, Apartment oder ein Ferienhaus.

Warum ein Ferienhaus!

Gründe dafür gibt es reichlich, für uns entscheidend war:

  • Frühstück selber zubereiten ist für uns kein Problem und hat zudem den Vorteil nicht an feste Essenzeiten gebunden zu sein.
  • Das Platzangebot in Ferienhäusern ist drastisch größer wie im Hotelzimmer und der Wohlfühlfaktor speziell bei schlechtem Wetter kaum zu überbieten.
  • Zum Abendessen wollen wir landestypischen speisen und die Vorzüge unterschiedlicher Restaurants genießen.
  • Ein Ferienhaus ist für ruhesuchende nicht zu überbieten. Abseits von Funchal bedeutet auch abseits von Straßenlärm und Flughafen
  • Der Preis ist häufig günstiger wie im Hotel

Ferienhaus aber wo!

Ein erster Blick in Booking.com auf der Suche nach einem Ferienhaus, Ferienwohnung oder Apartment liefert rund 2000 Angebote. Um von dieser unübersichtlichen Anzahl an Angeboten zu einer ersten Vorauswahl zu kommen war ein Blick in die Klimainformationen der Insel hilfreich.
Die Südseite der Insel schneidet bezüglich Sonnenstunden und Regentage deutlich besser ab und die Infrastruktur wie Restaurantangebote ist im Süden auch besser. Zusätzlich konnten wir den Nahbereich von Funchal bei der Suche ausschließen (wie bereits beschrieben).
Das bedeutete für uns, die Regionen rund um Ribeira Brava, Ponta do Sol und Calheta in die nähere Wahl zu ziehen.

Nach einiger Recherche hatten wir folgende Häuser in die engere Wahl gezogen

  • Das Ferienhaus Kubus in Canhas, einem Ortsteil von Ponta do Sol was aber leider zu der von uns gewählten Zeit nicht verfügbar war. Die Lage ist top, aber sehr abseits gelegen. Wir könnten uns das Haus aber sehr wohl bei einem nächsten Urlaub vorstellen.

    Ferienhaus Kubus in Canhas, einem Ortsteil von Ponta do Sol
    Ferienhaus Kubus in Canhas, einem Ortsteil von Ponta do Sol

  • Casa do Piquinho in Ponta do Sol war unsere zweite Wahl. Dort hatten wir Glück, dass Haus war frei und wurde von uns sofort gebucht.
    Nach der Buchungsbestätigung noch schnell die Flüge buchen und sich auf den Urlaub freuen. So war es zwar gedacht, leider hatten wir die Rechnung ohne die Vermieter gemacht. Einige Tage später kam die Überraschung. Das Haus ist überbucht! Den Ärger hätten wir uns gerne erspart, die angebotene Alternative entsprach nicht unseren Vorstellungen. Es bedurfte einiger Zeit (10 Tage) bis wir unsere bereits geleistet Anzahlung zurück bekamen, letztendlich konnten wir aber das Kapitel abhaken. Ob wir das Haus nochmals in Betracht ziehen würden? Wahrscheinlich ja.
  • Das Ferienhaus Maison Blanche in Arco da Calheta war dann unsere nächte Wahl. Um es auf den Punkt zu bringen, wir buchten und waren sehr zufrieden. Wir würden das Haus immer wieder buchen.

Route vom Flughafen zum Ferienhaus Maison Blanche

Wie bereits unter Anreise Madeira beschrieben hatten wir eine Flugverbindung mit Ankunft um die Mittagszeit gewählt. Wir wollten nicht riskieren im dunklen auf der unbekannten Insel nach dem Quartier zu suchen.

Die Anfahrt zu unserer Unterkunft verlief dann, dank Unterstützung unseres Navigationssystems auf dem Smart Phone, ohne Probleme. Die von uns verwendete App MAPS.ME  welche im Offline Modus arbeitet funktioniert bestens. Ein kostenpflichtiges Navigationsgerät im Mietwagen konnten wir uns deshalb sparen.

Um 14:30 Uhr erreichten wir die Gegend des Ferienhaus Maison Blanche. Die Straße war korrekt aber die Hausnummer 4 bedurfte einiger Suche. Letztendlich fanden wir das Haus am Ende einer steil nach unten führenden Gasse. Nur gut, dass unser Wagen ein schmaler Kleinwagen war.

Zufahrt zum Ferienhaus Maison Blanche
Zufahrt zum Ferienhaus Maison Blanche

Unseren Gastgeber Carlos konnten wir erst nach kurzer Suche rund um das Haus finden. Cassia seine Frau hat bereits in einer Mail angekündigt dass sie nicht zu Hause sei, ihr Mann Carlos uns aber in Empfang nehmen würde. Carlos war aber noch damit beschäftigt das Haus zu reinigen, da die Vormieter erst am Vormittag abgereist waren. Dies war aber kein Problem, da der überwiegende Teil des Hauses bereits zur Verfügung stand.

Nachdem wir unsere Sachen in dem für zwei Personen reichlich bemessenen Haus verteilt hatten musste zuerst das Haus ausgiebig erkundet werden. Ausgestattet mit zwei Schlafzimmern zwei Bädern eine Toilette einem Arbeitszimmer Wohnzimmer, Küche und einen Partykeller ist reichlich Platz für zwei Pärchen oder eine größere Familie vorhanden.

Leider hatte sich am Anreisetag die Sonne versteckte und starke Winde bliesen um das Haus. Wie im Süden üblich gab es keine Heizung und das Haus war ausgekühlt, es galt sich warm anzuziehen. Uns blieb nur die Hoffnung auf Wetterbesserung.

Beschreibung des Ferienhaus Maison Blanche in Arco da Calheta

Das Ferienhaus Maison Blanche machte auf uns sofort einen sehr angenehmen Eindruck. Die Fotos hatten nicht zu viel versprochen. Die Einrichtung war persönlich mit vielen kleinen Details was eine gemütliche Atmosphäre gewährte.
Von der Terrasse und dem Balkon hatte man einen fantastischen Ausblick auf die Bucht von Calheta. Der Preis von 900 € für 10 Tage im Mai 2018 war absolut berechtigt und wir waren froh dass wir diese Unterkunft gewählt hatten. Wir würden das Haus bei unserem nächsten Madeira-Urlaub sehr gerne wieder buchen.“

Das Ferienhaus Maison Blanche liegt rund 50 km vom Flughafen entfernt im südwestlichen Teil der Insel. Es wird zwar laut Beschreibung ein Haus angeboten, da die Eigentümer aber in der oberen Etage wohnen wäre die Bezeichnung Ferienwohnung aus meiner Sicht korrekt. Stören tut dies jedoch nicht.

Die Terrasse geht auf drei Seiten um das Haus herum und man hat eine grandiose Aussicht mit Blick auf das Meer. Das Haus bietet Grillmöglichkeiten und WLAN ist kostenfrei. Die Ausstattung war mehr wie üppig und wir wurden nie den Verdacht los, dass die Unterkunft normalerweise von den Eigentümern selber genutzt wird und nur in der Saison ein Nebenverdienst per Vermietung erwirtschaftet wird.
Einziges kleines Manko war, dass kleine Dinge der Grundausstattung wie z.B. Spülmittel Spülmaschinentabs Filter und so weiter fehlten.

Küche Maison Blanche
Küche Maison Blanche

Zum Einkaufen der dieser Hilfsmittel und der notwendigsten Dinge welche wir für ein gutes Frühstück benötigen ging es zurück auf den steilen Serpentinen zum Hafen von Calheta. Im Hafen gibt einen Supermercado wo wir alle notwendigen Dinge vorfanden.

Tipp: Später stellte sich heraus, dass der Supermarkt in Loreto nur 2,5 km entfernt liegt und ein besseres Angebot hat

Supermarkt in Arco da Calheta (Supermarkt in Loreto)
Supermarkt in Arco da Calheta (Supermarkt in Loreto)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*