Archiv der Kategorie: Dodekanes

Dodekanes -Übersichtskarte der „zwölf Inseln“

Die Dodekanes, direkt vor der türkischen Küste gelegen, haben es mir bei den verschiedensten Besuchen angetan. Dodekanes bedeutet übersetzt zwölf Inseln (Dodekanissa – Zwölfinseln). Die großen bekannten Inseln -Rhodos und Kos- als Touristenmetropolen sind den meisten sicherlich geläufig, die Kleinen und die Winzlinge machen aber den besonderen Reiz aus.

[weiterlesen »]

Rhodos -Massenziel mit viel Historie in den Dodekanes

Rhodos liegt in der östlichen Ägäis und ist mit 1.408 Quadratkilometern die größte der griechischen Dodekanes-Inseln. Rhodos gilt als sonnigste der griechischen Inseln und wurde in der Antike dem Sonnengott Helios zugeordnet. Trotzdem ist die Insel grün und stellenweise dicht bewaldet.

[weiterlesen »]

Chalki (Halki) -Insel des Friedens im Dodekanes

Die Insel Chalki (oder Halki) eignet sich besonders für Touristen, die auf der Suche nach dem ursprünglichen Griechenland sind. Obwohl nur zehn Seemeilen vom nächsten rhodischen Hafen entfernt, wird Chalki bisher kaum von Tagesausflüglern aus Rhodos besucht. Es findet nur ein sachter Tourismus statt.

[weiterlesen »]

Tilos -Insel der Elefanten

Insel der Elefanten, die Scheue, die Schroffe
Wie schön Tilos das winzige Tilos mit seinen ca. 300 Einwohnern ist, erfährt nur, wer dort aussteigt. Tilos ist so scheu, dass selbst die Griechen sie kaum kennen. Die raue, felsige Küste lässt keine Urlaubsfreude erwarten.

[weiterlesen »]

Leros

Die 55 km2 große Insel Leros ist touristisch erschlossen, aber selbst in der Hauptsaison nie überlaufen.
Ferientage auf Leros bedeuten Urlaub unter Griechen. Etwa 8.000 Einwohner leben auf Leros, Hauptort ist Agia Marina, welches nahtlos in Platanos übergeht. Der Ort wird gekrönt von der der alles überragenden Kreuzritterburg auf dem Hügelkamm.

[weiterlesen »]

Astypalea / Astipalea die Schmetterlingsinsel

Astypalea ist eine Figur der griechischen Mythologie und gilt als Schwester der Europa. Nach ihr ist die Insel in der östlichen Ägäis benannt. Wie ein Schmetterling scheint die symmetrisch geformte Insel Astypalea (auch Astipalea genannt) durch das Ägäische Meer zu gleiten. Die „Flügel“ der Insel werden durch eine nur 150m breite Landbrücke verbunden.

[weiterlesen »]