Wieslauftal

Radtour Wieslauftal zwischen Schorndorf und Ebnisee

Die Radtour Wieslauftal, zwischen Schorndorf und Ebnisee, ist eine E-Bike-Rundtour von 51 km auf gut ausgebauten Wegen entlang einiger Seen, welche als Badestopp genutzt werden können. Eine gute Grundkondition ist erforderlich, es geht einige Steigungen hinauf.

Auf der Welzheimer Radtour durch Wald- und Seenlandschaft habe ich bereits eine Tour im gleichen Gebiet beschrieben.

Download der Tour als KMZ oder als GPX Datei

Höhenprofil der Radtour Wieslauftal

Höhenprofil der Radtour
Höhenprofil der Radtour
Sportpark Rems Biergarten Platz Hirsch
Sportpark Rems Biergarten Platz Hirsch
Parkplatz Sportpark Rems
Parkplatz Sportpark Rems

Start: Als Startpunkt habe ich den Sportpark Rems in 73614 Schorndorf, Richard-Kapphan-Straße gewählt. Dort gibt es reichlich gebührenfrei Parkplätze und wir starten direkt ins Wieslauftal.
Vorteilhaft ist auch, dass wir nach der Tour im dortigen Biergarten Platz Hirsch einkehren können.


Highlights der Radtour Wieslauftal zwischen Schorndorf und Ebnisee

Wieslauf

Die Wieslauf ist  23,8 km lang und ist ein Nebenfluss der Rems  im Welzheimer Wald. Ihr Tal wird gewöhnlich als Wieslauftal bezeichnet. Die Wieslauf entspringt ca. 2,5 km westnordwestlich von Kaisersbach  auf etwa 522 m. Nach kurzem Lauf, wird sie zum Ebnisee aufgestaut. Unterhalb des Sees fließt sie mit relativ geringem Gefälle in einem Waldgebiet nach Süden.

An der Laufenmühle, kehrt sie sich nach Nordwesten und gräbt sich dabei in ein tiefes, teilweise unzugängliches Tal ein. In diesem steilen Abschnitt läuft sie in mehreren Wasserfällen durch den Wald. Ab Rudersberg führt ihr Lauf wieder nach Süden, nun im sehr weiten und offenen Teil des Wieslauftals. Fast zehn Kilometer weiter talabwärts mündet sie in Schorndorf in die Rems.

Ölmühle Michelau

Die Michelauer Ölmühle ist ein technisches Museum und erlaubt einen informativen Blick in eine alte Handwerkstradition. Die Ölmühle ist nicht zu verfehlen, sie liegt direkt am Wieslauf-Radwanderweg. Das große Mühlrad wurde  dem  Originalmühlrad nachgebaut.  Sie gilt als älteste Ölmühle in Baden-Württemberg und bietet den Besuchern im Erdgeschoss einen Einblick wie man hier noch bis 1955 Speiseöl aus Leinsamen, Walnüssen, Bucheckern, Kürbiskernen und Raps gewonnen hatte.
An Sonn- und Feiertagen hat ein kleiner Kiosk geöffnet.

Viadukt Laufenmühle

An der Laufenmühle befindet sich ein größerer Wanderparkplatz. Von dort aus sind viele beliebte Ziele wie das Edenbachtal, die Kesselgrotte, der Bannwald Wieslaufschlucht, die Geldmacherklinge, der Ebnisee oder die Sternwarte Welzheim erreichbar.

Die Mühle ist im  Eins + Alles Gelände angesiedelt. Wir überqueren dort die Straße und fahren durch das Eins + Alles Gelände Richtung Ebnisee.

Eins + Alles Erfahrungsfeld der Sinne

Das vom Christopherusheim betriebene Erfahrungsfeld der Sinne Eins+Alles ist ein anthroposophisch orientiertes Erlebnisgelände mit Sinnesstationen und Installationen. An unzähligen Stationen im Innen- und Außenbereich, dürfen Sie riechen, hören, tasten, balancieren, experimentieren und staunen, wozu Ihre Sinne in der Lage sind.

Ebnisee

Am nördlichen Ende des See, dem äußersten Punkt unserer Radtour, lockt ein herrlicher Biergarten und Strand  zum Verweilen. Spätestens jetzt wird klar, warum die Badehose ins Gepäck gehört.

Hochwasserrückhaltebecken Aichstrut

Das kleine Strandbad am Hochwasserrückhaltebecken Aichstrut hat reichlich Zugänge zum See welche  zu einem Badestopp einladen. Wer Glück hat, kann neben Enten, Gänsen und sonstigem Federvieh Segelboote bewundern. Kleine Kunstwerke von Modellbauern geschaffen werden  über den See geschippert. In der Saison ist auch ein kleiner Biergarten  geöffnet.

Fotostrecke Radtour Wieslauftal

Einkehrmöglichkeiten

Tourdaten der Radtour Wieslauftal

Entfernung: 51 km
Dauer: 3:30 Stunden
Minimale Höhe: 300 m
Maximale Höhe: 606 m
Anstieg (insgesamt): 497 m
Gefälle (insgesamt): 489 m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.