Picknickstelle Flößerhütte an der kleinen Enz

Radtour Enz und Kleine Enz zwischen Enzklösterle und Calmbach

Mündung Kleine Enz in Calmbach
Mündung Kleine Enz in Calmbach

Die Radtour über 45,5 km entlang von Enz und kleiner Enz ist eine herrliche Runde durch den Schwarzwald auf den Spuren der Enzflößer. Die meisten Touren an der Enz folgen dem Enztal-Radweg in einer Richtung von der Quelle bei Enzklösterle bis zur Mündung in den Neckar in Walheim. Wir nutzen die wenig befahrene kleine Enz, um eine Rundtour durch den Schwarzwald zu drehen.

Start: Als Startpunkt habe ich mich für Calmbach entschieden da dort leichter ein gebührenfreier Parkplatz wie im benachbarten Bad Wildbad zu finden ist. Anschrift: 75323 Bad Wildbad -Calmbach, Häberle Straße

 

Download der Tour als KMZ oder als GPX Datei

Höhenprofil


Highlights der Radrunde zwischen Enzklösterle und Calmbach

Kleine Enz

Die Kleine Enz ist der rund 20 km lange, rechte Oberlauf der Enz und entspringt  auf einer Höhe von 769 m. Von dort fließt sie durch ein gering besiedeltes Tal und vereinigt sich in Calmbach auf 386 m mit der Großen Enz. Vor der Mündung der Kleinen Enz ist ihr Talgrund nirgends über 300 Meter breit, über ihr steigen die bewaldeten Hänge steil zu den beiderseitigen Hochebenen an, die sie teilweise um mehr als 300 Meter überragen.

Fischerstüble und Biergarten Forellenpark Kleinenztal

Auf insgesamt acht Hektar Wasserfläche leben in drei Teichen Forellen und locken die Besucher zum Angeln und zum Vespern an. Fisch-Spezialitäten wie Forelle geräuchert oder ein zünftiges Schwarzwälder Vesper, da können wir nicht widerstehen! Für Angler gibt es Forellen und mit etwas Glück sogar Störe zu fangen.

Die Teiche sind zwar künstlich angelegt, orientieren sich aber an den natürlichen Lebensbedingungen der Fische. So schwimmen die Forellen nicht in kahlen Betonbecken umher, sondern in großzügig angelegten und mit sandigem Boden ausgelegten Teichen, in denen sich die Tiere auch zurückziehen können

Impressionen entlang der kleinen Enz

Enztal-Radweg

Der Enztal-Radweg führt über 100 km von der Quelle   bei Enzklösterle bis zu ihrer Mündung in den Neckar in Walheim. Wir treffen, nachdem wir an der kleinen Enz hoch geradelt sind und den Bergrücken zwischen den beiden Flüssen überquert haben nach rund 25 km in Enzklösterle auf die große Enz.

Flussabwärts ist die Tour nun ohne nennenswerte Steigungen für jede Altersgruppe geeignet.

 

Baumwipfelpfad Schwarzwald

Dieses Highlight am Rande unserer Radrunde auf dem Enztal-Radweg  kann von Bad Wildbad aus auch mit dem Rad angefahren werden. Der Aufstieg mit extremen Steigungen ist aber nur etwas für Radler mit sehr guter Kondition. Für den Aufstieg über 2,5 km müssen 320 Höhenmeter überwunden werden.

Die bequeme Alternative ist die Bergbahn welche bereits seit über 100 Jahren Fahrgäste von Bad Wildbads Zentrum nach oben auf das Hochplateau des Sommerbergs transportiert. Auch mit dem Auto kann dieser Anstieg bewältigt werden, die Parkgebühren auf der Höhe 3 bis 7 Euro je nach Parkdauer, sollten jedoch beachtet werden.

Mit einer Gesamtlänge von 1.250 Meter  und einer Höhe bis zu 20 Meter über dem Waldboden schlängelt sich der Pfad durch Buchen, Tannen und Fichten  – vorbei an zahlreichen Lern- und Erlebnis-Stationen mit Wissenswertem zur heimischen Natur- und Tierwelt. Der Höhepunkt des Pfads ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm. Einmalig und einzigartig nicht nur durch seine luftige architektonische Form, sondern auch durch die überwiegende Holzbauweise.

Einkehrmöglichkeiten

Tourdaten der Radtour Enz und Kleine Enz zwischen Enzklösterle und Calmbach

Entfernung: 45,5 km
Dauer: 3:40 Stunden
Minimale Höhe: 394 m
Maximale Höhe: 857 m
Anstieg (insgesamt): 594 m
Gefälle (insgesamt): 578 m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.