Göppinger Radtour -Bahnhof Rechberghausen -Theater

Göppinger Radtour über Bahndamm und Kaisersträßle

Die Göppinger Radtour über den alten Bahndamm und das Kaisersträßle ist eine mittelschwere Radtour für Tourenräder. Mit dem E-Bike ist es eine einfache Tour.  Überwiegend verläuft die Tour auf befestigte Wegen, es ist kein besonderes Können erforderlich.

Ich starte die Tour üblicherweise am alten Bahnhof der Hohenstaufenbahn in Furndau. Dort oder auf dem daneben liegenden Firmengelände der Telekom findet sich immer ein Parkplatz.


Hohenstaufenbahn

Der erste Teil der Göppinger Radtour verläuft auf der ehemaligen Trasse der  Eisenbahnstrecke zwischen Göppingen und Schwäbisch Gmünd. Da die Bahn keine große Steigung bewältigen konnte, geht es in kommoder Steigung aufwärts bis Wäschenbeuren. Hohenstaufenbahn war der amtliche Name dieser ehemaligen Eisenbahnstrecke. Auf dem größten Teil der Trasse verläuft seit 1990 ein Fahrrad- und Wanderweg. Besondere Highlights sind die alten Bahnhöfe. Alle Bahnhofsgebäude sind bis heute erhalten. Sie werden verschieden genutzt, beispielsweise in Wäschenbeuren als Kindergarten, in Rechberghausen als Theater und Schwäbisch Gmünd  als Gaststätte.

Wäschenbeuren

In Wäschenbeuren folgen wir dem  nicht zu verfehlenden Wegweiser zum Wäscherschloss. Der Weg durch den Ort ist gut ausgeschildert.   Ein kurzer Abstecher zur Burg ist zu empfehlen.

Die Wäscherburg, auch Wäscherschloss oder Wäscherschlössle genannt, liegt im Wäschenbeurener Ortsteil Wäscherhof im Landkreis Göppingen in Baden-Württemberg und wurde zwischen 1220 und 1250 erbaut. Die Höhenburg steht etwa 436 Meter hoch über dem Beutental und hat freien Blick zum Hohenstaufen.

Vor dem Wäschenbeurener Ortsteil Wäscherhof biegen wir links ab und folgen dem Radweg Richtung Oberkirneck. Über das Kaisersträßle geht es weiter bis Oberberken. Das Kaisersträßle ist eine aus dem Mittelalter überlieferte Ost-West-Verbindungslinie über den Höhenrücken des Schurwalds.

Im Ort bietet sich eine Einkehr im Gasthof Hirsch an. In den herrlichen Biergarten werden schwäbische Köstlichkeiten angeboten.

Gasthof Hirsch in Oberberken
Gasthof Hirsch in Oberberken

Nach der Rast geht es weiter Richtung Schlichten. Vor dem Anstieg nach Schlichten biegen wir links in den Waldweg ab und folgen diesem bergab bis in Nassachtal.  Teils auf Radwegen, teils auf der wenig befahrenen Straße geht es bis nach Uhingen wo wir links auf den Radweg abbiegen welcher parallel zur Bahnstrecke verläuft. Immer parallel zur Bahnstrecke geht es dann zurück nach Furndau.

Waldwege haben ihre Tücken!
Waldwege haben ihre Tücken!

Tourdaten Göppinger Radtour

Entfernung: 43,9 km
Dauer: ca. 3 h
Minimale Höhe: 298 m
Maximale Höhe: 514 m
Anstieg (insgesamt): 353 m
Gefälle (insgesamt): 344 m

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.