Kategorie: Griechenland

Griechenland

Ich liebe Griechenland schon seit vielen Jahren. Die glutroten Sonnenuntergänge am Meer. Die schönen, kleinen Hafenstädt­chen auf den Inseln, wo die Fischerboote vor sich hin dümpeln und die Fischer auf der Mole nach dem spärlichen Fang die Netze flicken.

Anfänglich waren meine Besuche, wie wohl meist üblich, schnell gebucht im Tourishop. Das Ergebnis waren Reisen die zwar das Herz erfreuten aber den Einblick zu den reichlich vorhanden Schönheiten abseits des Massentourismus verbauten.
Inzwischen etwas reifer, erfahrener und auch neugieriger sind meine Besuche individuell geplant. Unvermeidlich besuche ich zwar auch die Touri Highlights um danach aber schnell in der „Seitengasse“ zu verschwinden.

Abseits in den kargen Bergdörfern oder auf den kleinen Inseln, rei­ten noch immer Bauern auf dem Esel zu den Olivenfeldern. Da sitzen die alten Männer vor den Ka­fenions, schlürfen Kaffee und Wasser, während unablässig die unvermeidliche Perlenkette durch ihre Hände gleitet.

Lieben tue ich auch die grie­chischen Tavernen und ihre Wirte, mit ih­rer stoischen Ruhe.  Da wird schnell die obligatorische Papiertischdecke aufgelegt, die sie­benköpfige Katzenfamilie von Tischen und Stühlen gescheucht. Von Stühlen welche so unbequem sind, das es wohl mehrer Generationen der Anpassung bedarf um sich darauf wohl zu fühlen…

Was kann es herrlicheres geben, wie an einer Strandpromenade den Sonnenuntergang zu genießen, bis dann oh Schreck vom Knattern die friedvolle Stille zerstört wird. Zwischen den Tischen ein Motorrad auftauchte, dessen Fahrer sich alle Mühe gibt uns eine akrobatische Showeinlage zu präsentieren. Nur auf dem Hinterrad rast er die Straße herunter. Bei uns ein Fall für die Ordnungshüter hier immerhin auch in Europa nur das Gehabe eines pubertären Machos.

Da ich so viele Geschichten erlebte, so einsame individuelle Plätze gefunden und so herrlich gespeist habe möchte ich Sie einladen und animieren. Wie gesagt, ich liebe Griechenland und  bin eigentlich schon wieder dort…….

ACHTUNG:

Einen Hinweis möchte ich an dieser Stelle noch los werden, bei allen griechischen Namen und Ortsbezeichnungen treffen Sie bei Recherchen auf unterschiedliche Schreibweise. Hintergrund ist, das keine amtliche oder wissenschaftliche Transkription für das Neugriechische existiert. Ich versuche mich deshalb an der Schreibweise der deutschen Wikipedia zu orientieren. Zusätzlich verwende ich dort, wo es mir bekannt ist, in Klammern alternative Schreibweisen.

Mykonos

Die international bekannteste und schillerndste Insel der Kykladen ist Mykonos. Schon früh hat es sich dem Tourismus geöffnet, mit allen Vor- und Nachteilen. Dennoch konnte die Insel durch konsequente Baubestimmungen ihr unverwechselbares Gesicht erhalten. Mykonos gilt gemeinhin als Sommertreffpunkt für den internationalen Jet-Set.

[weiterlesen »]

Paros

Schon in der Antike war Paros eine bedeutende und wohlhabende Insel, denn der Parische Marmor galt als der edelste der Welt und wurde in aller Herren Länder exportiert. Heute präsentiert sich die Insel als Ferienparadies mit wunderschönen Stränden, blumengeschmückten Dörfern und vielen historischen Sehenswürdigkeiten, darunter ein antiker Marmorstollen.

[weiterlesen »]

Syros

Syros (auch unter dem Namen Siros zu finden) ist mit seinen 25.000 Einwohnern auf einer Fläche von 84 km² eine der am dichtesten besiedelten Inseln im Herzen der Kykladen. Während der Nordteil bergig ist, überrascht das Landesinnere mit seiner landschaftlichen Vielfalt, dem Wechsel von Hügeln und Ebenen, Äckern und Plantagen.

[weiterlesen »]

Skiathos

Skiathos ist die grünste Insel in den Nördlichen Sporaden. Wegen des Flughafens, auf dem auch Jets landen können, ist Skiathos für viele Urlauber das Tor zu den Nördlichen Sporaden und zum Pilion.
Die Stadt Skiathos ist in den letzten Jahren zu einem kleinen Mykonos geworden. Bars, Diskotheken und Tavernen bieten den vorwiegend aus Holland, England oder Skandinavien kommenden Touristen ein abwechslungsreiches Nachtleben.

[weiterlesen »]

Alonnisos

Alonnisos ist eine lang ge­streckten, wunderschönen Insel, deren sanfte Hügel­landschaft dicht bewaldet ist und von Touristen kaum besucht wird. Die Insel ist ein Geheimtipp für Menschen, die eine wenig überlaufene, ruhige Insel suchen.

[weiterlesen »]

Santorin

Unter Santorin oder auch Santorini genannt, wird häufig die gesamte Inselwelt des Santorin Archipel verstanden. Der Tourismus konzentriert sich jedoch auf die Hauptinsel Thira welche mit ca. 80qkm auch die mit Abstand größte Insel ist.

Weitere Inseln sind: Thirasia, Nea Kameni, Palea Kameni, Aspronisi, Agios Nikolaos, Kimina, Christiani, Askania und Eschati.

[weiterlesen »]

Skopelos

Skopelos ist eine Insel für jeden Geschmack. Ideal für die, die mehr als nur am Strand liegen möchten. Die Insel ist stark bewaldet und lädt mit ihrer idyllischen Umgebung zu Erforschungsrundgängen ein.

[weiterlesen »]

Ios

Die Insel Ios gehört zu den südlichen Kykladen und liegt zwischen Paros, Naxos und Santorin. In der Hauptsaison ist Ios seit Jahren die Partyinsel für jüngere Urlauber, in der Nebensaison kann man hier jedoch durchaus einen ruhigen Urlaub verbringen!

[weiterlesen »]

Amorgos

Amorgos ist die östlichste Kykladeninsel, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dodekanes. Amorgos mit seinen rund 2.000 Einwohnern ist längst als Tourismusziel entdeckt, trotzdem aber für Leute geeignet, die gern wandern und Ruhe suchen. Diese kahle, felsige Insel mit einer Fläche von 120 km2 hat eine Länge von 29 km Länge und eine Breite von 2,5 bis 10 km. Der höchste Gipfel erreicht 821 m. Die Felswände an der Südostküste fallen spektakulär bis zu 800 m tief zum Meer ab, die Nordwestküste ist sanfter und besitzt zwei tief eingeschnittene Buchten.

[weiterlesen »]

Schinoussa

Die Insel Schinoussa gehört zu den Kleinen Kykladen und ist seit Jahren eine Insel für Leute die die Ruhe suchen. Schinoussa mit seinen rund 220 Einwohnern liegt etwa 6 km südlich von Naxos. Die Bewohner von Schinoussa leben traditionell vom Fischfang und der Landwirtschaft. Tourismus wird hier noch kleingeschrieben.

[weiterlesen »]