Samos -Marathokampos
Home »» Griechenland »» Seite 2

Griechenland

Reiseinfos zu Griechenland und seinen Inseln

Klosterkirche Selinari

Tour zum Kloster Selinari und dem Fischerdorf Sissi auf Kreta

Etwas Kultur im Kloster Selinari, Badevergnügen und ein Sundowner. Es müssen nicht immer die großen Ausflüge sein, ein Vor- oder Nachmittagtrip verbunden mit einem Beach Besuch bei den Ausgrabungen von Malia. Danach zum Sundowner in den kleinen Fischerort Sissi, davon handelt dieser Bericht.

Gassen von Koutouloufari

Koutouloufari -nahe dem Ballermann von Kreta

Koutouloufari liegt am Rande des Pauschaltourismus auf Kreta. Östlich von Iraklion in der Bucht von Malia zwischen Limenas Chersonisou und Malia ist das Nachtleben legendär, hier brummt der Bär.

Hotelanlage Creta Blue Boutique Hotel

Creta Blue Boutique Hotel in Koutouloufari auf Kreta

Das Creta Blue Boutique Hotel auf Kreta im kleinen Ort Koutouloufari hatten wir uns nach eingehender Internetrecherche im Oktober 2016 als Feriendomizile ausgewählt. 10 Tage Urlaub in angenehmer Atmosphäre sollten es werden. Um es gleich vorab zu sagen: Wir waren mit der Wahl sehr zufrieden und können es weiter empfehlen.

Knossos auf Kreta

Kreta -Sandstrände, Nachtleben und wilde Schluchten

Kreta ist mit 8.261 Quadratkilometern Fläche und 1.066 Kilometern Küstenlinie die größte griechische Insel. 600.000 Einwohner leben auf Kreta, davon rund 170.000 in der Hauptstadt Iraklio. Iraklio auch Iraklion oder Heraklion geschrieben ist die größte Stadt der Insel und liegt etwa in der Mitte der Nordküste der insgesamt 250 km langen und bis zu 70 km breiten Insel.

Mykonos Stadt (Chora)

Mykonos -Sommertreffpunkt des internationalen Jet-Set

Die international bekannteste und schillerndste Insel der Kykladen ist Mykonos. Schon früh hat es sich dem Tourismus geöffnet, mit allen Vor- und Nachteilen. Dennoch konnte die Insel durch konsequente Baubestimmungen ihr unverwechselbares Gesicht erhalten. Mykonos gilt gemeinhin als Sommertreffpunkt für den internationalen Jet-Set.

Paros -Parikia Windmühle am Hafen, Wahrzeichen des Ortes

Paros -Parische Marmor galt als der edelster der Welt

Schon in der Antike war Paros eine bedeutende und wohlhabende Insel, denn der Parische Marmor galt als der edelste der Welt und wurde in aller Herren Länder exportiert. Heute präsentiert sich die Insel als Ferienparadies mit wunderschönen Stränden, blumengeschmückten Dörfern und vielen historischen Sehenswürdigkeiten, darunter ein antiker Marmorstollen.

Syros -Blick auf Ermoupoli von der Kirche Anastasis

Syros – im Herzen der Kykladen

Syros (auch unter dem Namen Siros zu finden) ist mit seinen 25.000 Einwohnern auf einer Fläche von 84 km² eine der am dichtesten besiedelten Inseln im Herzen der Kykladen. Während der Nordteil bergig ist, überrascht das Landesinnere mit seiner landschaftlichen Vielfalt, dem Wechsel von Hügeln und Ebenen, Äckern und Plantagen.

Hafen Skiathos

Skiathos

Skiathos ist die grünste Insel in den Nördlichen Sporaden. Wegen des Flughafens, auf dem auch Jets landen können, ist Skiathos für viele Urlauber das Tor zu den Nördlichen Sporaden und zum Pilion.
Die Stadt Skiathos ist in den letzten Jahren zu einem kleinen Mykonos geworden. Bars, Diskotheken und Tavernen bieten den vorwiegend aus Holland, England oder Skandinavien kommenden Touristen ein abwechslungsreiches Nachtleben.

Altstadt von Alonissos (Chora)

Alonnisos

Alonnisos ist eine lang ge­streckten, wunderschönen Insel, deren sanfte Hügel­landschaft dicht bewaldet ist und von Touristen kaum besucht wird. Die Insel ist ein Geheimtipp für Menschen, die eine wenig überlaufene, ruhige Insel suchen.

Oia

Santorin – Highlight einer Kykladenreise

Unter Santorin oder auch Santorini genannt, wird häufig die gesamte Inselwelt des Santorin Archipel verstanden. Der Tourismus konzentriert sich jedoch auf die Hauptinsel Thira welche mit ca. 80qkm auch die mit Abstand größte Insel ist.

Weitere Inseln sind: Thirasia, Nea Kameni, Palea Kameni, Aspronisi, Agios Nikolaos, Kimina, Christiani, Askania und Eschati.

Scroll to Top