Kategorie: Griechenland -Seite 7

Santorin Marina Vlichada –Einfahrt nur für Nervenstarke

Rund um die Marina Vlichada gibt es zwar im Netz einiges an Informationen, leider jedoch oft veraltet. Da diese Infos meist nicht aktuell ist, hier meine Ergänzungen bzw. Änderungen. Ich war im Juni 2010 mit einer Sun Odyssey 39i mit 1,9m Tiefgang dort. Wir hatten in der Mitte der Fahrrinne Grundberührung! Die Loge zeigte 1,5m!!!

[weiterlesen »]

Chlemoutsi

Kastro Chlemoutsi, eine der größten Burganlagen der Frankenzeit auf dem Peloponnes.   Zwischen Patra und Olympia ist das Kastro Chlemoutsi über dem Ort Kastro die attraktivste Sehenswürdigkeit: eine monumentale Ritterburg in beherrschender Lage über der Halbinsel Kyllini. Ihren Namen Chlemoutsi, zu deutsch ›kleiner Berg‹, soll die Burg aus dem Slawischen … Chlemoutsi weiterlesen

[weiterlesen »]

Griechenland abseits vom Massentourismus

Ich liebe Griechenland schon seit vielen Jahren. Die glutroten Sonnenuntergänge am Meer. Die schönen, kleinen Hafenstädt­chen auf den Inseln, wo die Fischerboote vor sich hin dümpeln und die Fischer auf der Mole nach dem spärlichen Fang die Netze flicken.

[weiterlesen »]

Speisekunde Griechenland

Kleine Speisekunde für Griechenland Atherines frittierte Sardellen, die man im Ganzen mit Kopf isst Bifteki Frikadellen aus Rinderhackfleisch, die mit Kefalotiri gefüllt sind Briam Auberginen, Zucchini und Paprika in Tomatensoße Bamies Okra in Tomatensoße Dolmades werden traditionell kalt bzw. als Vorspeise gegessen. Der Name des Gerichts stammt aus dem Türkischen, … Speisekunde Griechenland weiterlesen

[weiterlesen »]

Amorgos Aegiali nach Amorgos Katapola

Die SMS Wettervorhersage sieht gut aus, 5-6 Bft bei einer Welle von bis zu 2m. Die Hafenpolizei macht aber darauf aufmerksam, das sich schon zum heutigen Nachmittag Wind und Welle aufbauen. Amorgos ist von seiner Lage bei Meltemi Wind und Welle besonders an der Nordküste stark ausgesetzt. Da das Wetter für die folgenden Tage ein weiteres Anwachsen des Meltemi verspricht, beschließen wir den sichereren Hafen Katapola möglichst rasch anzulaufen.

[weiterlesen »]