Hafen Lefkas

Lefkada / Lefkas

Lefkada, oft auch unter der Bezeichnung Lefkas zu finden, ist eine der schönsten Inseln im Ionischen Meer. Etwa 300 km² groß, hat sie etwa 23.000 Einwohner. Der höchste Berg im Inselinneren ragt 1150 m hoch heraus. Häufig wurde die Insel von Erdbeben heimgesucht, zuletzt in den Jahren 1948 und 1952. Durch die Salzmarschen zwischen der eigentlichen Insel und dem Festland verläuft ein Kanal, der Lefkada zu einer „richtigen“ Insel macht und Booten die Durchfahrt zur E-lichen Inselseite ermöglicht. Die Verbindung zum Festland ist eine bewegliche Brücke, die für Sportboote im Westteil hochgeklappt, für große Schiffe zur Seite geschwenkt wird. Lefkada ist die viertgrößte Ionische Insel. An der schroffen und fast überall unzugänglichen Westküste gibt es keine Häfen. Die Ostküste mit ihren zahlreichen bewaldeten Buchten hat dagegen tolle Strände zu bieten und zieht Segler aus aller Welt an. Vor der Ostküste liegen zehn Satelliteninseln (Madouri, Sparti, Skorpidi, Skorpios, Meganisi). Das Meer ist hier türkisblau und die meisten Strände sind Sandstrände. Zu den Besten gehören Pefkoulia und Kathisma im Norden. Abgeschiedener sind Egremni und Porto Katsiki im Süden.

Städte und Dörfer der Insel Lefkada / Lefkas

  • Lefkada Stadt ist die Hauptstadt und liegt im Norden der Insel. Wie auch beim Namen der Insel gibt es für die Stadt zwei Schreibweisen. Nach dem letzten großen Erdbeben wurde die Stadt nach alten Plänen wieder aufgebaut und bietet heute ein malerisches Bild.
  • Agios Nikitas liegt im Nordwesten von Lefkada und ist eines der schönsten Fischerdörfer der Insel. Entlang der Hauptstraße gibt es urige Kneipen, viele Restaurants und auch kleine Hotels. In Agios Nikitas gibt es die schönsten Strände wie Porto Katsiki, Kathisma und Pefkoulia.
  • Kalamitsi ist perfekt für alle, die es romantisch und malerisch mögen, an der nordwestlichen Küste von Lefkada, scheinen die Uhren anders zu gehen. Sehenswert sind die vielen Windmühlen in der Umgebung, die Kirchen und auch das alte Kloster. Von Kalamitsi aus bietet sich ein herrlicher Blick auf das Meer.
  • Lygia ist das Zentrum der Fischer von Lefkada, ein kleiner Ort unweit von Lefkada Stadt. Am Hafen liegen die Fischerboote, die Netze trocknen in der Sonne und die Fischer verkaufen ihren frischen Fang direkt am Kai. Es gibt einige gemütliche Kneipen und sehr gute Fischrestaurants.
  • Vasiliki ist für viele der schönste Ort der Insel. Die Küste vor Vasiliki ist bei Surfern beliebt und der Campingplatz vor Ort gilt als der Schönste in ganz Griechenland.
  • Nidri ist der einzige Touristenort auf der Insel, mit einer Vielzahl an Tavernen, Bars und Clubs.
  • Karia ist die alte Hauptstadt von Lefkada und einer der schönsten Orte der Insel. Hier gibt es viele Häuser im typischen Stil der ionischen Inseln, mit bezaubernden bunten Gärten, alten Windmühlen und einem einzigartigen Flair.

Fotostrecke Lefkada / Lefkas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*