Schlagwort-Archive: Griechenland

Amorgos Inselerkundung

Kloster Chozoviotissa: Über steile Treppen erreiche ich die kleine, reich geschmückte Kirche. Früher haben hier bis zu 30 Mönche gelebt, heute sind es nur noch einige wenige. Die meisten haben sich nach Athos zurückgezogen. Die Mönche sind sehr zuvorkommend und freuen sich über jede Frage, natürlich sind Spenden gerne gesehen.

[weiterlesen »]

Meltemipause in Amorgos

Der Meltemi hält uns fest, der Hafen Amorgos Katapola wird für die nächsten Tage meine Heimat und der Crewwechsel erfordert die Überfahrt nach Santorini per Fähre.

[weiterlesen »]

Amorgos Aegiali nach Amorgos Katapola

Die SMS Wettervorhersage sieht gut aus, 5-6 Bft bei einer Welle von bis zu 2m. Die Hafenpolizei macht aber darauf aufmerksam, das sich schon zum heutigen Nachmittag Wind und Welle aufbauen. Amorgos ist von seiner Lage bei Meltemi Wind und Welle besonders an der Nordküste stark ausgesetzt. Da das Wetter für die folgenden Tage ein weiteres Anwachsen des Meltemi verspricht, beschließen wir den sichereren Hafen Katapola möglichst rasch anzulaufen.

[weiterlesen »]

Levitha nach Amorgos Ormos Aegiali

Der Hafenort Amorgos Aegiali ist Treffpunkt für junge Backpacker, was sich in der Atmosphäre der Uferpromenade widerspiegelt. In einigen Reiseführern wird der Ort auch Aigiali bzw. Ägiali bezeichnet, ich habe mich für Aegiali entschieden, da dies der offiziellen Straßenkarte entspricht.

[weiterlesen »]