Nisyros OSM Map Hafen Pali / Paloi in 2011

Nisyros Hafen Paloi (Pali), gut geschützter Liegeplatz

Koordinaten: 36° 37,15′ N 027° 10,25′ E

Nisyros -Hafen Paloi Stand 2011
Nisyros -Hafen Paloi Stand 2011

Paloi (pali), früher nur ein bedingt nutzbarer Hafen, wurde durch Investition von rund 3 Mill Euro (75% EU Mittel) zu einem Kleinod in den Dodekanes ausgebaut. Seit 2009 sind die Umbauarbeiten abgeschlossen und der Hafen hat sich inzwischen als beliebter Liegeplatz etabliert.

Der nördliche Wellenbrecher wurde verlängert und die Einfahrt von Norden nach Osten verlegt, sodass ein guter Schutz gegen Meltemi gewährleistet ist. Zusätzlich wurde der Hafen durchgehend auf ca. 3,0 m ausgebaggert, dadurch kann jetzt auch am südlichen Kai anlegt werden. Die Zahl der Liegeplätze hat sich durch den Umbau auf ca. 25 erhöht. Tiefer in den Hafen hinein nach Westen wird es jedoch weiterhin flach. Im Zuge dieser Hafenerweiterung wurden auch Strom- und Wasseranschlüsse installiert.

Muringleinen gibt es nicht, d.h. es wird vor Buganker angelegt. Bei starker Dünnung muss am nördlichen Kai mit Gischt gerechnet werden. Meine Empfehlung ist der südliche Kai direkt vor den Tavernen, dort wird auch Internet und Dusche angeboten. Wir lagen angenehm bei 8Bft und geringen Schwell am südlichen Kai.

Nisyros OSM Map Hafen Pali / Paloi in 2011
Nisyros OSM Map Hafen Pali / Paloi in 2011

Die Atmosphäre in diesem Ort ist deutlich gemütlicher als in Mandraki: keine Souvenirbuden, keine Touristenbusse, nur ein paar nette Tavernen am Hafenbecken. Wenn man von hier aus den Vulkan besichtigen möchte, ist es am bequemsten, sich einen Motorroller für wenig Geld direkt am Hafen auszuleihen. Auf dem Weg dorthin empfiehlt sich ein Stopp in Emporios und falls es die Zeit noch zulässt in Nikia. Von dort hat man eine fantastische Aussicht. Mehr Infos zu Nisyros findet ihr hier…

Für den Landstromanschluss werden 5 Euro/Tag verlangt, Wasser wird pauschal mit 5 Euro pro Füllung abgerechnet. Zusätzlich kassierte der Hafenmeister 1,87 Euro/Tag für eine 39 Ft Yacht.

Meine Tavernen-Empfehlung ist Afrodite, dort werden Spezialitäten zu moderaten Preisen in freundlicher Atmosphäre angeboten. Mutter kocht, Vater und Tochter machen den Service. Alle sind immer hilfsbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*