• November 2014
    M D M D F S S
    « Jul    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Kommentare

    • Klaus: Bin gerade aus dem Algäu zurück und habe dort mit...
    • Ursula Mörsdorf: Hallo ist es möglich eine Alpe zu Pachten
    • Klaus: Grundsätzlich teile ich Deine Meinung zu...
    • Werner: Kann ich NICHT bestätigen! Ich war letzte Woche...
    • Marino: Only today I discovered this page, let me...

Santorin Marina Vlichada –Einfahrt nur für Nervenstarke

Rund um die Marina Vlichada gibt es zwar im Netz einiges an Informationen, leider jedoch oft veraltet. Eine gute Info habe ich hier gefunden: Insidersegeln.de/Revier/Santorin

Da auch diese Info nicht aktuell ist, hier meine Ergänzungen bzw. Änderungen. Ich war im Juni 2010 mit einer Sun Odyssey 39i mit 1,9m Tiefgang dort. Wir hatten in der Mitte der Fahrrinne Grundberührung! Die Loge zeigte 1,5m!!! Nachdem wir später mit dem Hafenmeister gesprochen hatten und uns bei der Ausfahrt an dessen Regel hielten war es problemlos. Auch Yachten mit größerem Tiefgang waren in der Marina!

Die Marina war total belegt, Insider melden sich beim Hafenmeister vorab an. Die hohe Belegung entsteht durch die Unmengen von Cats welche Sundowner Touren in der Caldera anbieten.  

Meine Empfehlung, unbedingt Hafenmeister auf CH 10 anfunken.
Infos von Heinz Dietel mit meinen Änderungen:

  • Manager: Minas Kafieris
  • Einfahrt: 90° zum Braeker Etwa 500m südlich der Einfahrt bei  36°19’53,06″N  25°26’0,14″E liegt eine rote Tonne. Diese Tonne an STB liegen lassen und das äußere Eck des Wellenbrechers ansteuern, diesen eng runden und in der Fahrrinne äußerst rechts halten (keine Gewähr, aber Empfehlung Hafenmeister)
  • Gefahr: Riff bei der Einfahrt
  • Tiefgang: ausgebaggert auf 2.5 m da laufend versandet äußerste Vorsicht (siehe Einfahrt)
  • Tel. Nr. +30 694 493 93 99
  • Liegeplätze 2010: ca. 50, teilweise mit Moorings
  • Wasser + Strom: an den neuen Energiesäulen
  • Preis pro Nacht: 20 15 EUR inkl. Wasser und Strom
  • Wireless LAN: ja, gratis
  • Toiletten: 4 im neuem Marinagebäude
  • Duschen: werden im Moment noch eingerichtet
  • Restaurant: Snackbar/Taverne mit 40 Sitzplätzen
  • Frisches Brot: jeden Morgen in der Taverne im Supermarkt
  • Restaurant außerhalb der Marina: Taverna Dimitris mit traditioneller griechischer Küche
  • Supermarkt: soll noch 2009 mit Artikeln des täglichen Bedarfs eingerichtet werden vorhanden
  • Autovermietung: in der Marina
  • Bademöglichkeit: direkt neben der Marina

ERGÄNZUNG

  • Hafenmeister ist über CH 10 erreichbar
  • Innenbereich der Marina durch lokale Cats belegt
  • Blaues Hotel als Ansteuerhilfe ist nicht mehr blau!

Diese Seite weiterempfehlen

3 Kommentare zu -Santorin Marina Vlichada –Einfahrt nur für Nervenstarke

  1. Richard Müllegger schrieb am: 31. März 2012 um 18:13

    Situation im Juli 2011: Anweisung vom Hafenmeister zum Auslaufen: Kurs entlang der E-lichen Betonmole (bzw. an deren Längsliegern), bis der Kopf des äußeren Wellenbrechers querab ist, dann diesen in weitem Bogen runden (hier ist’s versandet, wer einen Abschneider fährt, bleibt stecken–wir sahen das!) Auf unseren Charterunterlagen war der “Stein” am Anfang des Steinwurfs an der BB-Seite eingezeichnet. Das Riff im E ist bei Seegang gut erkennbar, dessen Ende soll eine gelbe Boje markieren (beim Auslaufen sahen wir allerdings keine!)

  2. Georg Schindhelm schrieb am: 30. August 2010 um 10:37

    Hallo,
    endlich mal ein aktueller Zustandbericht über diese Marina ! Die Einfahrtsskizze ist sehr hilfreich. Trotzdem bleiben für mich noch Fragen: Wo liegt das “Riff bei der Einfahrt”, ist es das gleiche, das andernorts als “Stein” bezeichnet wird (der angeblich weg sein soll), und wo liegen die Sandbänke zwischen innerem und äußerem Kai gewöhnlich ?

    vielen Dank !

    Georg Schindhelm

    • Klaus schrieb am: 30. August 2010 um 13:57

      Das Riff ist ein Riff und kein Stein! Wenn Du den Link Google Earth verwendest und den größten Zoomfaktor für die Marina einstellst ist das Riff deutlich zu erkennen. Deshalb unbedingt die Tonne als Ansteuerhilfe verwenden. Meine Looge hat beim Riffdurchgang 3-4m angezeigt.
      Zu der Sandbank kann ich nur den Hinweis wie beschrieben geben, d.h am inneren Kai war es frei! Ruf auf jeden Fall den Hafenmeister auf CH 10. Auch die zwei Becken welche wie eine Acht aussehen haben geringe Tiefe. Alle Yachten mit Tiefgang lagen im Außenbereich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*