Nisyros -Hafen Paloi Stand 2011

Nisyros -Hafen Paloi, sturmsicherer Schutz

Bei ruhigem sonnigem Wetter sitzen wir gemütlich an Deck und genießen das Frühstück. Wir können so recht nicht glauben, was uns soeben als SMS von unserem Vercharter erreicht. Für die kommende Nacht und den folgenden Tag wird für unser Seegebiet Sturm mit 8 bis 9 Bft vorhergesagt. Jetzt stellt sich die Frage wo wollen wir dem Sturm trotzen. Kos ist sicherlich der falsche Platz, Altstadthafen und Marina sind überfüllt. Von unserem Nebenlieger erhalten wir den entscheidenden Tipp. Der Hafen Paloi auf Nisyros wurde die letzten Jahre ausgebaut und bietet guten Schutz. Da wir sowieso Nisyros anlaufen wollten galt es nun möglichst bald auszulaufen um nicht einen überfüllten Hafen vorzufinden. Vorher war noch einen Zwischenstopp in der Kos Marina notwendig um unsere Wassertanks nachzufüllen.
Nisyros -Hafen Paloi Stand 2011
Nisyros -Hafen Paloi Stand 2011

Wechselnde Winde zwischen 1 und 5 Bft aus unterschiedlichen Richtungen waren ein Vorgeschmack auf den vorhergesagten Sturm. Als besonderes Schmankerl durfte Rudergänger Jürgen sein erstes MOB Manöver fahren. Eine von Kos abgetriebene Lustinsel (Luftmatratze) galt es zu retten!

Als wir um 15:00 Uhr nach 30 sm den Hafen Paloi erreichten waren wir positiv überrascht. Der Hafen hatte sich gegenüber unserem letzten Besuch tatsächlich zu einem sicheren Ankerplatz gemausert. Der nördliche Wellenbrecher wurde verlängert und die Einfahrt von Norden nach Osten verlegt, sodass ein guter Schutz gegen Meltemi gewährleistet ist. Wie erwartet war bereits reger Betrieb. Alle waren auf der Suche nach Schutz. Unser gewählter Liegeplatz direkt vor den Tavernen war wie sich später herausstellte die beste Lösung. Die Plätze am Wellenbrecher wurden mit stärker werdendem Sturm voll mit Gischt bedeckt.

Nisyros -Paloi
Nisyros -Paloi

Boot gesichert, Anker auf volle Belastung geprüft, Ankerwasser getrunken, jetzt konnten wir uns voll dem Hafenkino widmen. Einen persönlichen Beitrag hatte Achim bereits geleistet. Mit dem Festmacher in der Hand und dem Kommando –nehm den Poller und mach einen Pahlstek war im die Aufmerksamkeit einiger junger Damen sicher. Unter dieser kritischen Beobachtung kam was kommen musste, der Knoten wollte einfach nicht so wie er sollte.

Umso schöner war es danach aus der ersten Reihe dem Hafenkino einer einlaufenden Flottilie zuzuschauen. Ankersalat, Boxautotouren und als besonderes Highlight das Manöver –wie entledige ich mich meiner Frau!
Lösung: Frau mit Festmacher in den Bugkorb, Lücke oder besser Nebenlieger anfahren, Frau versucht Boot an der Reling des Nebenliegers abzudrücken. Nun schnell Rückwärtsfahrt und schon ist es geschafft, Boot treibt im Hafenbecken und Frau hängt an der Außenreling des Nachbarn. Nur gut, dass es freundlich Mitmenschen gibt welche sie aus ihrer Situation vor dem unvermeidlichen Sturz ins Hafenbecken befreiten. Die spätere Aussprache konnten wir leider nicht verfolgen!

Nach dieser freudigen Einlage war es nun ein „leichtes“ die Mannschaft von der Notwendigkeit der Bootspflege zu überzeugen. Mit viel Wasser ging es dem Dreck an den Kragen. Der Dichtigkeitstest der Jacht wurde leider nicht bestanden, mein Bett hatte reichlich Wasser abbekommen und benötigte den Wäschetrockner der griechischen Sonne.

Nisyros -Hafen Paloi Süd Kai
Nisyros -Hafen Paloi Süd Kai

Die Atmosphäre in dem Ort ist sehr heimelig und speziell nach der Erfahrung Kos eine Wohltat. Keine Souvenirbuden, Touristenbusse, nur ein paar nette Tavernen am Hafenbecken. Da wir am nächsten Tag hier eine Sturmpause einlegen wollen ist klar wir wollen mehr von der Insel sehen. Achim übernimmt die Verhandlung mit der Verleihfirma und organisiert zu ausgesprochen günstigen Konditionen 4 Motorroller für den nächsten Tag.

Die Strände östlich des Hafens sehen zwar optisch recht passabel aus. Geruchsbelästigung und die angrenzende Straße trüben jedoch den Spaß, wie wir am nächsten Tag feststellen gibt es viel bessere Plätze auf der Insel.

Gut gesichert in einer angenehmen Umgebung lassen wir den Abend gemütlich in der Tavernen Afrodite ausklingen. In der Taverne Afrodite werden Spezialitäten zu moderaten Preisen in freundlicher Atmosphäre angeboten. Mutter kocht, Vater und Tochter machen den Service. Alle sind immer hilfsbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*