Meteora Klöster -Kloster Varlaam, Blick vom Kloster Megalou Mete

Meteora Klöster -schwebende Luftschlösser

Blick vom Dupiani House auf die Klöster
Blick vom Dupiani House auf die Klöster

Die Metéora-Klöster nahe der Stadt Kalambaka in Thessalien, Griechenland, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Name Metéora bedeutet <in die Höhe heben>. Dieser Name beschreibt die Lage der Klöster, die auf einem hohen Felsen gebaut wurden und bei dunstiger Luft manchmal zu schweben scheinen. Von ehemals 24 einzelnen Klöstern und Eremitagen sind heute nur noch sechs bewohnt.

Eine Fotostrecke zu diesem Thema finden Sie ab sofort hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*