Amorgos -Bucht von Katapola

Griechenland abseits vom Massentourismus

Amorgos -Bucht von Katapola
Amorgos -Bucht von Katapola

Ich liebe Griechenland schon seit vielen Jahren. Die glutroten Sonnenuntergänge am Meer. Die schönen, kleinen Hafenstädt­chen auf den Inseln, wo die Fischerboote vor sich hin dümpeln und die Fischer auf der Mole nach dem spärlichen Fang die Netze flicken.Anfänglich waren meine Besuche wie wohl meist üblich schnell gebucht im Tourishop. Das Ergebnis waren Reisen die zwar das Herz erfreuten aber den Einblick zu den reichlich vorhanden Schönheiten abseits des Massentourismus verbauten.Inzwischen etwas reifer, erfahrener und auch neugieriger sind meine Besuche individuell geplant. Unvermeidlich besuche ich zwar auch die Touri Highlights um danach aber schnell in der „Seitengasse” zu verschwinden.Da ich so viele Geschichten erlebte, so einsame individuelle Plätze gefunden und so herrlich gespeist habe möchte ich Sie einladen und animieren. Wie gesagt, ich liebe Griechenland und  bin eigentlich schon wieder dort…….Kleinere Berichte werde ich in der Kategorie Griechenland veröffentlichen, umfangreichere Infos sind unter Griechenland zu finden.

2 Gedanken zu „Griechenland abseits vom Massentourismus“

  1. Pingback: Ihre Reise auf eine der griechischen Inseln
  2. Hallo, Griechenland-Fan,
    wenn Du die Einsamkeit liebst, hast Du sicherlich auch Spaß an einem Besuch der Karpaz-Halbinsel in Nordzypern. Dort erwarten Dich endlose Dünenlandschaften und menschenleere Sandstrände. Die Halbinsel ist touristisch noch nicht erschlossen.

    Gruß Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*