Binokel, ein schwäbischen Kartenspiel

Spieler Binokel ist ein im schwäbischen beliebtes und bekanntes Kartenspiel. Als “Reigeschmeckta” bedarf es jedoch der Hilfe eines echten Schwabens damit man Freude an diesem Spiel findet. Unseren Freunden verdanken wir die Regeln welche im folgenden festgehalten sind. Ob überall danach gespielt wird ist uns nicht klar,  um aber anderen die Freude an diesem Spiel zu ermöglichen habe ich die Regeln so wie bekannt zusammengefasst. Binokel kann man zu dritt und zu viert spielen. Die Variante zu viert finde ich, macht den meisten Spaß.Ziel des Spiels  ist es, eine gesteigerte Punktzahl mit Hilfe der gemeldeten Punkte und den erspielten Punkten zu erreichen. Diese Punkte werden jeweils zusammengezählt. Es wird so lange gespielt, bis 1500 Punkte erreicht werden.  Die Mannschaft, die diese Grenze zuerst erreicht bzw. überschritten hat, hat gewonnen. Dies gilt auch falls die Differenz zwischen den Manschaften 1500 beträgt.Die ausführlichen Spielregeln finden Sie hier ….

Diese Seite weiterempfehlen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*